Wie geht es Reilinger Grünen in der Coronakrise?

Seit einigen Wochen hält die Corona-Pandemie die ganze Welt in Atem. Die Auswirkungen spüren alle. In unserer neuen Reihe „Wie geht es Reilinger Grünen in der Coronakrise?“ beschreiben einige Mitglieder der Reilinger Grünen ihre ganz persönlichen Erfahrungen. Heute starten wir mit Anna-Lena Becker:

Hallo, ich heiße Anna-Lena Becker und bin Ortsverbandssprecherin sowie Gemeinderätin der Reilinger Grünen.

Als Selbstständige im Souvenir-Einzelhandel ist diese Zeit für mich geschäftlich gerade besonders schwer. Nach dem Winter freuen wir uns jedes Jahr auf die ersten Touristen in Heidelberg. Doch durch die Reiseauflagen ist mein Geschäft aktuell noch geschlossen. Dennoch kann ich mich glücklich schätzen, dass meine Familie und Freunde gesund sind. Mein Mann unterstützt mich, wo er nur kann. Für das Geschäft hat er einen Onlineshop eingerichtet. Außerdem ist unser Sohn natürlich unser Sonnenschein und lässt alle Sorgen für ein paar Momente vergessen. 

Selbstverständlich vermisse ich soziale Kontakte und die schönen Veranstaltungen, die wir Reilinger Grüne geplant hatten sowie die tollen Feste der Reilinger Vereine. Ich freue mich, wenn bald alles mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen wieder einen neuen Alltag findet.

Anna-Lena Becker

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld